Oberbayr. Kurzbahnmeisterschaften 2022

Unsere Schwimmer/innen waren am vergangenen Wochenende (10./11.12.2022) bei den Oberbayerischen Kurzbahnmeisterschaften in Ingolstadt sehr erfolgreich am Start und sind von dort mit zahlreichen Medaillen und einem Pokal zurückgekehrt. Insgesamt kämpften 5 Schwimmerinnen und 4 Schwimmer der SGO in ihren jeweiligen Jahrgängen und in der offenen Klasse (2004 und älter) um Platzierungen und Medaillen.

Drei unserer Schwimmer/innen waren in Ingolstadt besonders erfolgreich, Moritz Hoffmeyer (2005), Katharina Rath (2006) und Lukas Parockinger (2002) konnten sich am Ende über insgesamt 15 Medaillen und einen Mehrkampfpokal freuen. Moritz hatte in diesem Trio die meisten Strecken zu schwimmen, er war insgesamt 9 x am Start. Dabei war er sehr erfolgreich und stand 7 x auf dem Treppchen, es gab für ihn 2x Gold (100m Freistil und 400m Lagen), 4 x Silber (50m, 100m Schmetterling, 100m Rücken und 200m Freistil) und 1 x Bronze (50m Rücken). Über 50m Freistil und 200m Rücken verpasste er nur knapp die Medaillen-Ränge und belegte jeweils den 4. Platz. Auf drei der 9 Strecken konnte er bezogen auf die 25m-Bahn mit neuer Bestzeit anschlagen (über 50m, 100m Schmetterling und über 200m Freistil). Außerdem konnte sich Moritz im Rahmen der Mehrkampfwertung über einen 1. Platz und einen Pokal freuen. Hierbei wurden die drei 100m Strecken gemeinsam gewertet und die sich aus den jeweiligen Zeiten ergebenden Punktwerte zu einer Gesamtpunktzahl addiert. Wie schon in Regensburg war Katharina in ihrer Speziallage Freistil auch in Ingolstadt wieder sehr erfolgreich unterwegs. Sie war insgesamt 5 x am Start und konnte dabei sogar auf allen Strecken Podest-Plätze erreichen und damit Medaillen gewinnen. Insgesamt stand Katharina 3 x ganz oben und konnte sich über die 200m, 400m und 1500m Freistil jeweils über Gold freuen. Dazu gab es über die 50m Freistil eine Silber-Medaille und eine in Bronze über die 100m Freistil. Lukas war insgesamt auf 8 Strecken am Start und konnte dabei ebenfalls einige Erfolge feiern. Im Gegensatz zu Moritz und Katharina musste sich Lukas über seinen Jahrgang hinaus auch mit allen Jahrgängen ab 2004 und älter messen. Neben Top 10- Platzierungen über 100 Schmetterling und 200 m Freistil und einer neuen Bestzeit über 100m Lagen, konnte er sich insbesondere über einen kompletten Medaillensatz freuen. Lukas gewann Gold über 400m Lagen, Silber über 200m Lagen und Bronze über 200m Schmetterling. Luisa Fiehne (2006), die Brustspezialistin der SGO hätte bei diesem Wettkampf ebenfalls sehr gute Medaillenchancen gehabt, konnte aber krankheitsbedingt in Ingolstadt leider nicht am Start sein.

Außerdem waren Romy Gnadl (2006), Laura Gnadl (2003), Marlene Fiehne (2008), Arthur Fiehne (2009), Paul Artmann (2010) und Emma Heiß (2010) in Ingolstadt am Start und das auf folgenden Strecken: jeweils 50m/100m Rücken und Freistil (Romy), 100m/200m Rücken (Laura), 50m/100m Rücken und 100m Freistil (Marlene), 50m Freistil und 50m Brust (Arthur), 50m/100m Freistil (Paul), 50m Schmetterling und 100m Freistil (Emma). Dabei konnten unsere Schwimmer/innen auf diversen Strecken Ihre Bestzeiten verbessern und in ihren jeweiligen Jahrgängen einige TOP 10 Platzierungen erreichen.

Die einzelnen Zeiten unserer Schwimmer/innen sind der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen:

Die Schwimmerinnen und Schwimmer der SGO
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ergebnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.